Pädagogik

 
 

Waldkindergarten

Darmstadt e.V.

Die Wände so weit wie die ganze Welt

1.Situationsorientierter Ansatz

„Kinder sollen mehr spielen, als viele es heutzutage tun. Denn wenn man genug spielt, solange man klein ist, dann trägt man Schätze mit sich herum, aus denen man später ein ganzes Leben lang schöpfen kann. Dann weiß man, was es heißt, in sich eine warme Welt zu haben, die einem Kraft gibt, wenn das Leben schwer wird. Was auch geschieht, was man auch erlebt, man hat diese Welt in seinem Inneren, an die man sich halten kann.“
 (Astrid Lindgren)

 



2. Wald- und naturpädagogischer Ansatz

Im Rahmen des situationsorientierten Ansatzes werden die Inhalte der Wald- und Naturpädagogik umgesetzt. Der Wald und die ihn umgebende Natur als unser Spiel- und Lebensraum bietet Kindern zahlreiche Möglichkeiten, sich zu entwickeln. Wald- und Naturpädagogik dient dazu, diese Möglichkeiten bewusst und spielerisch den Kindern zu erschließen. Hierbei wird die Natur genutzt; gleichzeitig werden die Kinder für das Geschehen in der Natur sensibilisiert. Da unser Grundstück wichtige alternative Naturerfahrungen zum Wald bietet, bleiben wir dort in der Regel 1x wöchentlich.